• Artikel
  • E3 2017 – Diese Spiele wollen wir sehen, werden wir aber nicht

    E3

    Die E3 2017 steht kurz bevor und es häufen sich Leaks, Gerüchte und Vermutungen. Während viele davon zumindest ein Fünkchen Wahrheit in sich tragen und vieles bereits bestätigt ist, gibt es wie jedes Jahr die einsamen Hoffenden. Menschen wie mich, die vergebens auf Trailer, Screenshots oder kryptische Hinweise warten. Es gibt immer wieder Überraschungen, beispielsweise Death Stranding. Aber meist sehen wir die gleiche Reihe, die mal wieder ein Sequel erhält. Dabei gibt es doch so viele andere Reihen, die ebenso einen Nachfolger verdient hätten. Abgesehen von offensichtlichen Wünschen wie Half Life 3 oder den bereits bestätigten Fortsetzungen Red Dead Redemption 2 und Assassin’s Creed Origins gibt es einige Serien, die uns noch immer einen weiteren Teil schuldig sind – entweder, weil er angekündigt und nie entwickelt wurde, oder weil die Vorgänger mit Cliffhangern endeten und wir noch immer nicht wissen, wie die Geschichte ausgeht. Oder einfach weil uns der Vorgänger so gut gefallen hat, dass wir gerne mehr davon hätten.

  • Artikel
  • Blast From the Past: Diablo

    Diablo

    Es gibt Spiele, die sind Allegorien für die eigene Jugend. Auch wenn keines der Dörfer, in denen ich aufwuchs, von einer Horde Monster heimgesucht wurde und Magie für immer Fantasie bleibt, ist Diablo bezeichnend für meine Jugend. Die Story beschreibt die Verderbnis einer friedlichen Welt und genau das tat Diablo mit meinem arglosen Weltbild. Was genau Diablo also für mich war und bis heute ist, ist vor allem eine Veränderung.

  • Artikel
  • 5 Gründe, wieso Resident Evil 7 “Back to the Roots” gemeistert hat

    Resident Evil 7

    Mit dem Release von Resident Evil 7 zu Beginn des Jahres hat Capcom bewiesen, dass “back to the roots” keine leere Floskel sein muss, die zu Enttäuschungen und einem lauwarmen Aufguss vergangenen Glanzes führt. Wo viele Serien versagt haben, weiß Resident Evil die mittlerweile 21 Jahre alte Serie neu zu beleben. Es folgen 5 Gründe, wieso Resident Evil 7 die Serie neu erfinden konnte und mit dem Vorhaben, zu den eigenen Wurzeln zurückzukehren, erfolgreich war.

  • Artikel
  • Musik in Games – Wer hören will, muss fühlen

    Musik Titelbild

    Eine Einführung in Gamesmusik aus der Sicht einer Spielerin.

    Musik in Spielen dient der Immersion. Umgeben vom Medium zu sein, wie ein Fisch im Wasser. Das Bewusstsein für die Wahrnehmung zu verlieren und intuitiv zu handeln. Eine alternative Erfahrung zu erleben, die sich nicht reproduzieren lässt und das Spielen zu einem Erlebnis macht. Immersion wird dabei von der Gesamtheit der Elemente eines Spiels hervorgerufen. Automatische Interaktion, Symbolik, Aussehen, Sound und noch vieles mehr bilden ein Konstrukt, das Spielenden das Eintauchen in eine andere Welt ermöglichen kann. Ähnlich wie Jake Sully nach Pandora aufbricht, brechen wir in die Virtualität auf.

  • Artikel
  • Neun Minigames, die jeder gespielt haben sollte

    minigames-tb-neu

    Manchmal ist ein Spiel nicht genug. Manchmal wird eine virtuelle Welt so immersiv, dass es Spiele in Spielen gibt. Ob es Kartenspiele, Sportarten oder Bonuslevel der besonderen Art sind, manche Minispiele verdienen ihren eigenen, unabhängigen Release oder zumindest eine Erwähnung in dieser Aufzählung. Hier sind also neun Minigames, die jeder einmal gespielt haben sollte – nach diesem Artikel habt ihr immerhin von ihnen gehört.

  • Artikel
  • gamescom Congress – Creative Gaming und der Kampf um Spiele

    gamescom

    Trotz der plakativen Überschrift ist es einmal Zeit für Realtalk. Ein Thema, das diejenigen betrifft, die Medienkompetenz fordern und möglicherweise aufgrund diverser Faktoren, die die gesellschaftliche Akzeptanz des Mediums als Bildungsmethode polemisieren und verlangsamen, die Potenziale von Computerspielen nicht erkennen können oder wollen. Im Klartext: Alle. Und es geht um Spiele. YAY!

  • Artikel
  • Death Stranding and the power of mind

    Death Stranding

    A few weeks ago Hideo Kojima announced the project Kojima Productions has been working on since its valediction from Konami. Death Stranding is already the target of many wild discussions and shows a naked Norman Reedus. Being surrealistic and approaching important issues of mankind, the trailer is not only a demo of the game’s setting, but also of its tone and otherness. But what does it all mean? Which role does the baby play, what is the black fluid, why are there dead animals and ominous handprints? Is there a connection to Mad Max and Miller? A text on the meaning and interpretation of Death Stranding and what the trailer discloses.