• Artikel
  • Urlaub in Silent Hill: Ein Reiseführer

    Reiseführer Silent Hill

    Ein Besuch in Silent Hill ist Ihre Rettung, Ihre Katharsis und Reinigung von allem Unheil, das Sie über die Welt brachten. Was früher der Ablassbrief war, ist heute ein netter Ausflug in das beschauliche Städtchen in Maine, das seit Jahrzehnten an seinem Kultstatus festhalten kann. Zu unseren Erfolgsgeschichten zählen namhafte Persönlichkeiten wie Harry und Heather Mason sowie James Sunderland. Auch Travis Grady, Alex Shepherd und viele weitere berichteten von ihren phänomenalen Ausflügen nach Silent Hill.

  • Artikel
  • Poster von Vermissten, Gesuchten und Easter Eggs

    Poster

    Zugegeben, „Poster“ kann im Spielekontext so ziemlich alles bedeuten. Man könnte also durchaus sagen, dass diese Themenwoche ein Metakommentar zur Diversität von Videospielen ist, aber im Grunde reicht es, wenn ihr euch unterhalten fühlt. Nun also Poster. Sie sind oberflächlich und nur auf das Visuelle bedacht, manchmal plakativ, selten innovativ und in Spielen gibt es für sie vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

  • Artikel
  • Why is Ivalice so empty? About Vastness and the Sublime in Final Fantasy 12: The Zodiac Age

    Final Fantasy 12: The Zodiac Age

    Beyond Final Fantasy 12: The Zodiac Age’s playful mask, beyond the surface of its nostalgic appearance and its carefree attitude, there is an additional layer that underlines the game’s hopeless notion, its desperate loneliness. While every other feature of the game suggests some kind of hope and a future for Dalmasca, there are some places in which the emptiness cannot be overlooked and, as will be discussed henceforward, this is a relevant aspect of the game’s reception.

  • Artikel
  • Messer im Rücken: Die größten Verräter in Spielen.

    Verrat Caesar

    Verrat ändert sich nie. Er ist immer hässlich, meist Mittel für einen Plot Twist und aus Geschichten niemals wegzudenken. Die abscheuliche Tat scheint eine angeborene Eigenschaft der Menschheit, selbst Julius Caesar, einst der mächtigste Mann der Welt, war nicht davor sicher. Zahlreiche Bond-Filme drehen sich um Verrat, Peter Pettigrew und Gollum sind nur noch weitere Beispiele kontemporärer Popkultur. Selbstverständlich greifen auch Entwicklerteams auf dieses doch recht simple Werkzeug zurück, um Emotionen zu erzeugen und denkwürdige Momente zu erschaffen. Wer sich gerade mit einem Charakter anfreundet, wird manchmal hart enttäuscht und behält den ein oder anderen Titel so stärker in Erinnerung als ein Happy End.

  • Artikel
  • Urlaub in Ivalice – Ein Reiseführer durch die Welt von Final Fantasy 12: The Zodiac Age

    Final Fantasy 12: The Zodiac Age Reiseführer Ivalice

    Schon bald erscheint mit Final Fantasy 12: The Zodiac Age eine weitere Neuauflage des japanischen Rollenspiels. Das damals kontrovers diskutierte und doch unbestreitbar revolutionäre JRPG kommt nicht nur mit besserer Grafik und besserem Sound, sondern erstmalig auch mit dem Jobsystem.

    Ein wesentlicher Vorteil von Remastered Editionen ist die Mischung aus Neuerleben und Wiederentdeckung der sagenhaften Orte. Obwohl Städte, Wälder, Grotten und Wüsten vertraut erscheinen, können wir sie neu erleben, dank Erinnerungslücken und neuen Details. Nachfolgend seht ihr die schönsten Orte in Ivalice, der Welt des Spiels, auf die wir uns in Final Fantasy 12: The Zodiac Age besonders freuen. Der Reiseführer hat alle Infos parat!

  • Artikel
  • E3 2017 – Diese Spiele wollen wir sehen, werden wir aber nicht

    E3

    Die E3 2017 steht kurz bevor und es häufen sich Leaks, Gerüchte und Vermutungen. Während viele davon zumindest ein Fünkchen Wahrheit in sich tragen und vieles bereits bestätigt ist, gibt es wie jedes Jahr die einsamen Hoffenden. Menschen wie mich, die vergebens auf Trailer, Screenshots oder kryptische Hinweise warten. Es gibt immer wieder Überraschungen, beispielsweise Death Stranding. Aber meist sehen wir die gleiche Reihe, die mal wieder ein Sequel erhält. Dabei gibt es doch so viele andere Reihen, die ebenso einen Nachfolger verdient hätten. Abgesehen von offensichtlichen Wünschen wie Half Life 3 oder den bereits bestätigten Fortsetzungen Red Dead Redemption 2 und Assassin’s Creed Origins gibt es einige Serien, die uns noch immer einen weiteren Teil schuldig sind – entweder, weil er angekündigt und nie entwickelt wurde, oder weil die Vorgänger mit Cliffhangern endeten und wir noch immer nicht wissen, wie die Geschichte ausgeht. Oder einfach weil uns der Vorgänger so gut gefallen hat, dass wir gerne mehr davon hätten.

  • Artikel
  • Blast From the Past: Diablo

    Diablo

    Es gibt Spiele, die sind Allegorien für die eigene Jugend. Auch wenn keines der Dörfer, in denen ich aufwuchs, von einer Horde Monster heimgesucht wurde und Magie für immer Fantasie bleibt, ist Diablo bezeichnend für meine Jugend. Die Story beschreibt die Verderbnis einer friedlichen Welt und genau das tat Diablo mit meinem arglosen Weltbild. Was genau Diablo also für mich war und bis heute ist, ist vor allem eine Veränderung.

  • Artikel
  • 5 Gründe, wieso Resident Evil 7 “Back to the Roots” gemeistert hat

    Resident Evil 7

    Mit dem Release von Resident Evil 7 zu Beginn des Jahres hat Capcom bewiesen, dass “back to the roots” keine leere Floskel sein muss, die zu Enttäuschungen und einem lauwarmen Aufguss vergangenen Glanzes führt. Wo viele Serien versagt haben, weiß Resident Evil die mittlerweile 21 Jahre alte Serie neu zu beleben. Es folgen 5 Gründe, wieso Resident Evil 7 die Serie neu erfinden konnte und mit dem Vorhaben, zu den eigenen Wurzeln zurückzukehren, erfolgreich war.

  • Artikel
  • Musik in Games – Wer hören will, muss fühlen

    Musik Titelbild

    Eine Einführung in Gamesmusik aus der Sicht einer Spielerin.

    Musik in Spielen dient der Immersion. Umgeben vom Medium zu sein, wie ein Fisch im Wasser. Das Bewusstsein für die Wahrnehmung zu verlieren und intuitiv zu handeln. Eine alternative Erfahrung zu erleben, die sich nicht reproduzieren lässt und das Spielen zu einem Erlebnis macht. Immersion wird dabei von der Gesamtheit der Elemente eines Spiels hervorgerufen. Automatische Interaktion, Symbolik, Aussehen, Sound und noch vieles mehr bilden ein Konstrukt, das Spielenden das Eintauchen in eine andere Welt ermöglichen kann. Ähnlich wie Jake Sully nach Pandora aufbricht, brechen wir in die Virtualität auf.