Unforeseen Incidents – Marcus Bäumer über Inspirationen und die Entwicklung des Spiels

Unforeseen Incidents

Unforeseen Incidents ist ein Mystery Point-and-Click Adventure, in dem Spielende in die Rolle von Harper Pendrell schlüpfen und einer Verschwörung auf die Schliche kommen. Alles beginnt mit einem mysteriösen Brief, den Harper einer Journalistin übergeben soll. Wir sprachen auf der gamescom 2018 mit Marcus über Adventures, Inspirationen und wie es ist ein Spiel zu entwicklen, das besser ist als das Ende von Lost.

Another Sight – Des einen Schwäche

Another Sight

In Another Sight geht es darum, mit zwei Charakteren gleichzeitig zu spielen und die jeweiligen Schwächen durch die Stärken des Anderen auszugleichen. Diese Balance zwischen den Einschränkungen und das gegenseitige Helfen ist Kern des Gameplays und erinnert an ein Koop-Adventure, das man im Singleplayer spielt. Irgendwie traurig, dass ich die Entwicklung der Protagonisten verfolge und ihre Freundschaft beobachte, dabei aber beide allein steuern muss.

Metro Exodus – Überleben in der Endzeit kann so schön sein

Metro Exodus

Endzeit ist ein seltsamer Begriff. Er suggeriert das Ende der Zeit oder zumindest das Ende einer Zeit, doch in Reihen wie Metro, Fallout oder Rage, um nur einige zu nennen, geht es dann erst richtig los. Eine scheinbar stehen gebliebene Welt, in der Land brach liegt, soziale Strukturen ungültig sind und der Kampf ums Überleben die einst so fortschrittliche Zivilisation zu ihren primitiven Ursprüngen zurückführt, bietet schier endlose Möglichkeiten.