• Artikel
  • Age of Empires 4 – Das wollen wir bei einer Ankündigung sehen

    Age of Empires

    Diesen Oktober feiert Age of Empires seinen 20. Geburtstag. Die Feierlichkeiten begannen bereits während der E3 2017, wo Adam Isgreen, Creative Director von Microsoft, die Definitive Edition von Age of Empires vorstellte. 4K-Grafik, ein neu orchestrierter Soundtrack, Gameplay-Verbesserungen, besserer Multiplayer über Xbox Live und neue Erzählungen sollen das erste Age of Empires samt Rise of Rome-Erweiterung neu aufleben lassen. Während wir uns einerseits freuen, wieder die ersten Schritte der Menschheit zu verfolgen, so hätten wir uns auch auf ein Age of Empires 4 gefreut. Doch wie Isgreen bereits andeutete, soll es auf der diesjährigen gamescom weitere Ankündigungen geben. Mit euphorischem Gemüt hoffen wir also auf Age of Empires 4 und überlegen derweil, wie uns der potenzielle Nachfolger begeistern könnte.

  • Artikel
  • Urlaub in Silent Hill: Ein Reiseführer

    Reiseführer Silent Hill

    Ein Besuch in Silent Hill ist Ihre Rettung, Ihre Katharsis und Reinigung von allem Unheil, das Sie über die Welt brachten. Was früher der Ablassbrief war, ist heute ein netter Ausflug in das beschauliche Städtchen in Maine, das seit Jahrzehnten an seinem Kultstatus festhalten kann. Zu unseren Erfolgsgeschichten zählen namhafte Persönlichkeiten wie Harry und Heather Mason sowie James Sunderland. Auch Travis Grady, Alex Shepherd und viele weitere berichteten von ihren phänomenalen Ausflügen nach Silent Hill.

  • Artikel
  • Poster von Vermissten, Gesuchten und Easter Eggs

    Poster

    Zugegeben, „Poster“ kann im Spielekontext so ziemlich alles bedeuten. Man könnte also durchaus sagen, dass diese Themenwoche ein Metakommentar zur Diversität von Videospielen ist, aber im Grunde reicht es, wenn ihr euch unterhalten fühlt. Nun also Poster. Sie sind oberflächlich und nur auf das Visuelle bedacht, manchmal plakativ, selten innovativ und in Spielen gibt es für sie vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

  • Artikel
  • The fascination for Twin Peaks

    Twin Peaks

    The first season of Twin Peaks introduces us to the plot, the murder of Laura Palmer, and besides letting us witness the lives of the surreal and glorified people of Twin Peaks, the first season of the 1990’s series is about subversion and development. While the first episode establishes relationships between characters and sets the mood for the rest of the series, the viewer’s expectations are subverted soon. The murder of Laura Palmer and the investigations of Agent Cooper, who comes to Twin Peaks in order to find the culprit, almost become secondary. They provide the framework for all the secrets that lay hidden beneath the peaceful surface. For someone who has not heard much about Twin Peaks before and watches it for the first time, there are some fascinating things going on, some of which will be explained henceforward – or at least I attempt to understand them.

  • Artikel
  • Hörensagen: Shelter 2

    Shelter 2

    Caro spielte Shelter 2 und erzählte mir währenddessen, was sie erlebte. Dies ist ihre Geschichte. DUM DUM.

    Rennen bedeutet Stress. Die erste Lektion, die Caro dank Shelter 2 lernt. Als Luchs-Mama wird sie von bissigen Tieren verfolgt und rettet sich schließlich in eine kleine Höhle. Einen Ladebildschirm später liegen vier kleine Luchs-Babies neben ihr. Die Jungen wollen nun gefüttert werden und so muss sich Luchs-Mama Caro aus der sicheren Höhle begeben und nach Nahrung suchen. An dieser Stelle hatte mich Shelter 2 noch nicht.

  • Artikel
  • Where The Water Tastes Like Wine – Alles über das Storytelling und die Entwickler im Interview

    Where The Water Tastes Like Wine

    Manchmal geschieht es, da begegnet man einem Spiel, das die eigene Welt verändert. Seien es besonders kreative Ideen, die den Horizont erweitern, eine immersive Erfahrung, die neuester Technologie und eingehender Musik geschuldet ist, oder eine Geschichte, die unter die Haut geht. Manchmal geschieht es, dass etwas scheinbar Belangloses sich zu etwas Großem entwickelt.

  • Artikel
  • Why is Ivalice so empty? About Vastness and the Sublime in Final Fantasy 12: The Zodiac Age

    Final Fantasy 12: The Zodiac Age

    Beyond Final Fantasy 12: The Zodiac Age’s playful mask, beyond the surface of its nostalgic appearance and its carefree attitude, there is an additional layer that underlines the game’s hopeless notion, its desperate loneliness. While every other feature of the game suggests some kind of hope and a future for Dalmasca, there are some places in which the emptiness cannot be overlooked and, as will be discussed henceforward, this is a relevant aspect of the game’s reception.